Global
Polyamide und Zwischenprodukte

Unser Portfolio mit reduziertem CO2-Fußabdruck 

PCF 

Der Cradle-to-Gate („von der Wiege bis zum Werkstor“) PCF (Product Carbon Footprint/CO2-Fußabdruck) berücksichtigt alle im Prozess entstehenden Treibhausgasemissionen – von der Gewinnung der Ressourcen über die Herstellung der Vorprodukte und die Herstellung des Endprodukts selbst bis zu dem Punkt, an dem es das Unternehmen verlässt. Ein Cradle-to-Grave PCF („von der Wiege bis zur Bahre“) umfasst den gesamten Lebenszyklus des Produkts, einschließlich der Emissionen aus der Nutzungsphase und dem Ende der Lebensdauer des Produkts. 

Folgende Produkte umfassen unser Portfolio mit reduziertem CO2-Fußabdruck: 

  • Ultramid® CcycledTM 
  • Ultramid® BMB 
  • Adipinsäure BMB 
  • Unser Standard-Ultramid-Portfolio auf fossiler Basis mit wettbewerbsfähigen PCF-Werten 
basf_monomers_PCF_DE.png

Ein Beispiel ist der Biomassenbilanzansatz der BASF, bei dem im Produktionsverbund fossile Ressourcen durch nachwachsende Rohstoffe aus organischen Abfällen und Pflanzenölen ersetzt und dem Verkaufsprodukt rechnerisch zugeordnet werden.

Ein weiteres Beispiel für die Anwendung des Massenbilanzansatzes ist das Projekt ChemCyclingTM. Seit 2020 bietet die BASF ihren Kunden die ersten kommerziellen Mengen von Produkten an, für die bei Produktionsbeginn chemisch rezyklierte Kunststoffabfälle eingesetzt werden. Die BASF-Verkaufsprodukte aus beiden Ansätzen haben die gleichen Eigenschaften wie Produkte, die auf rein fossilen Rohstoffen basieren – allerdings mit einem geringeren CO2-Fußabdruck. 

Frank Reil
Head of Marketing, BASF SE