Global
Polyamide und Zwischenprodukte

Polyamide für die Extrusion

Ultramid®-Extrusionsmarken werden in den unterschiedlichsten Kombinationen von Viskosität und Additivierung angeboten. Ihre hervorragenden Eigenschaften machen sie unverzichtbar für transparente und flexible Lebensmittelverpackungen, medizinische Verpackungen, Monofilanwendungen (z. B. Angelschnüre, Fischernetze, Rasentrimmer) und Kabelummantelungen. 

 

Anwendungen

Ultramid® B (Homopolyamide PA 6) Types:

  Viscosity number Relative viscosity Additives Ultramid® applications
Ultramid® B26 HM 01 140 2.6 Schmierstoffe, Weichmacher, Stabilisatoren Draht-/Kabelummantelung
Ultramid® B27 E 150 2.7 - Verbindungen, Monofilamente, Papierbeschichtung
Ultramid® B33 L 195 3.3 Schmierstoffe BOPA, Monofilamente, Papierbeschichtung
Ultramid® B36 LN 218 3.6 Schmierstoffe, Nukleierung Gießfolie
Ultramid® B36 LNV 218 3.6 Schmierstoffe, Nukleierung Gießfolie
Ultramid® B40 L 250 4 Schmierstoffe
Blasfolie, Überzug, Monofilamente
Ultramid® B40 LN 250 4 Schmierstoffe, Nukleierung Gießfolie
Ultramid® B36 SL 250 4 Schmierstoffe Überzug, Blasfolie
Ultramid® B36 SLN 250 4 Schmierstoffe, Nukleierung Extrusionskaschierung, Blasfolie, Gießfolie

Ultramid® C (Copolyamide PA6/66) Types:

 
       
Ultramid® C33
LN
190          3.3           Schmierstoffe, Nukleierung Mischungskomponente für Gehäuse
Ultramid® C37
LC
225 3.7 Schmierstoffe Monofilamente, Blasfolie
Ultramid® C37
LXC
227 3.7 Schmierstoffe Monofilamente
Ultramid® C40
L
250 4 Schmierstoffe  Blasfolie
Ultramid® C40
LN
250 4 Schmierstoffe, Nukleierung Blasfolie
Ultramid® C40
LX
250 4 Schmierstoffe  Monofilamente

Ultramid® Flex F Types:

 
       
Ultramid® Flex F38 199 3.8*                                   cast film, blown film, monofilaments

Viscosity class Relative viscosity in 96%/23°C sulphuric acid (i.e 36 for RV 3.6). * Except Ultramid Flex F38, measured in different solvent.

nomenclature.gif
Sites 

E

=

Compoundierung

L

=

Geschmiert

LN

=

Geschmiert und nukleiert

N

=

N-Polymer

NSD

=

N-Polymer pigmentiert, halbmatt (0,3 %)

SL

=

Langsam kristallisierend, geschmiert

SLN

=

Langsam kristallisieren, geschmiert und nuklear

V

=

Sehr geringer Monomer-/Oligomer-Gehalt

NFD

=

N-Polymer pigmentiert, vollmatt (1.6 %)

 

Lieferform und Lagerung


Ultramid® wird als vorgetrocknete Pellets zur Verarbeitung in einer Vielzahl von feuchtigkeitsdichten Behältern wie Säcken, Oktabins, Big Bags und Schüttgut geliefert.
Damit das angelieferte, perfekt trockene Material keine Feuchtigkeit aus der Luft aufnehmen kann, müssen die Behälter in trockenen Räumen gelagert und nach dem Entfernen des Materials immer wieder sorgfältig verschlossen werden. In Kühlräumen gelagerte Behälter sollten vor dem Öffnen auf normale Temperatur gebracht werden, damit sich auf den Pellets keine Kondensation bildet.

 

Sicherheitsvorkehrungen bei der Verarbeitung


Wie alle thermoplastischen Polymere zersetzt sich auch Ultramid® bei übermäßiger Hitzeeinwirkung, etwa durch Überhitzung oder Reinigung durch Abbrennen, und bildet gasförmige Zersetzungsprodukte. Neben Caprolactam (mit Ultramid® B (PA 6) und C (PA 6/66)) bilden sich bei über 310°C Ammoniak und Kohlenmonoxid. Ab etwa 350 °C entstehen auch geringe Mengen an scharf riechenden Aldehyddämpfen, Aminen und anderen stickstoffhaltigen Zersetzungsprodukten.
Generell müssen Maßnahmen zur Be- und Entlüftung des Arbeitsplatzes ergriffen werden, vorzugsweise durch eine Absaughaube über der Zylindereinheit.
 

Lebensmittelbestimmungen


Informationen zum Status der Lebensmittelzulassung von Ultramid® und anderen Kunststoffen finden Sie unter dem Menüpunkt Nachhaltigkeit – Produktsicherheit und Umwelt.
 

 

Downloads und Datenblätter

To enhance your building wire – Jacketing with Ultramid®

To enhance your building wire – Jacketing with Ultramid®